Herbstlicher Birnenpunsch

468

Der Herbst ist voll und ganz bei uns angekommen. Bunte Blätter, Kürbisse, Regen und ich habe schon einmal dicke Socken angehabt. Es wird also Zeit, mal wieder die Rezepte für heiße Getränke rauszusuchen, die man dann mit besagten dicken Socken und einer kuscheligen Decke wunderbar genießen kann. Und, welch Zufall, habe ich heute einen herbstlichen Birnenpunsch für euch dabei.

Herbstlicher Birnenpunsch // Pear Punch by https://babyrockmyday.com/birnenpunsch/

Das gute an dem Punsch ist, dass er mit super wenigen Zutaten auskommt und geschmacklich trotzdem eine Wucht ist. Von September bis Anfang März trinken wir übrigens neben Kakao und Tee auch gerne einen Glühwein oder Punsch.

Herbstlicher Birnenpunsch // Pear Punch by https://babyrockmyday.com/birnenpunsch/

Für meinen Birnenpunsch habe ich den Birnennektar von Klindworth Fruchtsäfte verwendet, der beinhaltet mindestens 50% Fruchtgehalt. Der Nektar trägt, wie alle Säfte von Klindworth, einen coolen Namen, passend zum Saft und nennt sich Willi (wie die Williams-Christ-Birne). Die Säfte Kisa,  PfisiMagoSinaIngaTom und Pam habe ich euch schon in anderen Beiträgen vorgestellt.

Übrigens alle Säfte von Klindworth sind vegan, beinhalten keine Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe und werden in Mehrwert-Glasflaschen abgefüllt. Bei der heutigen Flut an Plastik eine wunderbare Alternative.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fruchtnektar und Fruchtsaft?

Fruchtnektar wird aus Früchten hergestellt, die man pur als Saft nicht unbedingt gut genießen könnte, weil sie entweder einen hohen Säuregehalt haben oder aber viel Fruchtfleisch enthalten. Diese Früchte werden dann mit Wasser verdünnt. Sie enthalten je nach Fruchtart mindestens 25 bis 50 Prozent Fruchtsaft sowie Wasser und ggf. Zucker oder Honig. Farb- und Konservierungsstoffe dürfen auch bei Fruchtnektar nicht zugesetzt werden.
Fruchtsaft hat immer einen Fruchtgehalt von 100 % und ihm werden weder Farb-­, Konservierungsstoffe oder Zucker hinzugefügt

Herbstlicher Birnenpunsch // Pear Punch by https://babyrockmyday.com/birnenpunsch/

Rezept für 4 Gläser Birnenpunsch

Herbstlicher Birnenpunsch // Pear Punch by https://babyrockmyday.com/birnenpunsch/

Den Weißwein, den Birnennektar, den Likör, zwei Zimtstangen und 2 Anissterne in ein großes verschließbares Gefäß geben und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Zimtstange und den Anis entfernen. Die Birne mit einem scharfen Messer längste in dünne Scheiben schneiden. Den Birnenpunsch in einem Topf langsam erwärmen aber nicht kochen lassen. Wenn der Punsch heiß ist, auf vier Gläser aufteilen. In jedes Glas eine Birnenscheibe, eine Zimtstange und einen Anisstern geben.

Herbstlicher Birnenpunsch // Pear Punch by https://babyrockmyday.com/birnenpunsch/

Ich habe im letzten Herbst sogar einen Milchaufschäumer gewonnen, in dem man auch Glühwein zubereiten kann. Seitdem brauche ich nicht mehr den Herd anwerfen, sondern warte nur dass das Teilchen piept und schon kann ich meinen Birnenpunsch genießen.

Birnenpunsch

Portionen 4 kl. Gläser

Zutaten

  • 400 ml Weißwein
  • 300 ml Birnennektar Willi von Klindworth
  • 60 ml Birnenlikör oder Haselnusslikör
  • 6 Zimtstangen
  • 6 Anissterne
  • 1 frische Birne

Anleitungen

  • Den Weißwein, den Birnennektar, den Likör, zwei Zimtstangen und 2 Anissterne in ein großes verschließbares Gefäß geben und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Zimtstange und den Anis entfernen. Die Birne mit einem scharfen Messer längste in dünne Scheiben schneiden. Den Birnenpunsch in einem Topf langsam erwärmen aber nicht kochen lassen. Wenn der Punsch heiß ist, auf vier Gläser aufteilen. In jedes Glas eine Birnenscheibe, eine Zimtstange und einen Anisstern geben.
Autor: Rebecca

Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung für die Firma Klindworth, mit der ich in mehreren Beiträgen (siehe oben) bereits zusammengearbeitet habe und von der ich in Sachen Geschmack, Vielfalt, Qualität und Nachhaltigkeit überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Like
Close
© babyrockmyday.com
Close
%d Bloggern gefällt das: