Ricotta-Eierkuchen B

Das Lieblingsessen aller Kinder: Spagetti, Milchreis, Pommes und ja richtig Eierkuchen. Heutzutage nennt man die ja nicht mehr so, da sagt man lieber Pancakes. Pfannkuchen gibt es bei uns ziemlich oft. Ich hab da auch so mein Lieblingsrezept, was unangefochten auch super bleibt. Aber man muss auch mal über den Tellerrand schauen.

Ricotta Eierkuchen2

Und der Tellerrand teilte mir mit, das zwar ich und Familie Eierkuchen gerne süß essen, aber woanders man die Ricotta Pancakes auch gerne mit Lachs oder anderem Deftigem ißt. Also hab ich mich aufgemacht und das Rezept ganz ohne Süßes ausprobiert. Das Rezept stammt übrigens aus dem Buch „Noch ein Stück von Leila Lindholm„, aus dem ich bis heute mich nur durch sie verschiedenen Pancakes alias Pfannkuchen gebacken habe und die Belgischen Waffeln vom letzten Osterfest stammen auch aus dem Buch.

Ricotta Eierkuchen4

Zutaten für Ricotta-Pancakes:
3 Eier
250 g Ricotta
250 ml Milch
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz

Ricotta-Eierkuchen A

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Ricotta, Milch und Eigelbe glatt rühren. Dann das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Das Eiweiß vorsichtig unterheben.Ricotta Eierkuchen8Die Pancakes / Pfannkuchen bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne braten. Serviert werden können die Eierkuchen mit Apfelmus und Zimt, Kompott, oder mit Kräuter-Quark, Lachs, Preiselbeeren oder was das Herz gerade begehrt!

Ricotta Eierkuchen11

2 comments on “Ricotta Pancakes alias Pfann- oder Eierkuchen”

  1. Hey Rebecca,

    mir läuft schon die ganze Zeit das Wasser im Mund zusammen. Pancakes – so lecker! Wir essen sie auch häufiger und sehr gerne. Besonders die Kids sind in Kombi mit Nutella, Joghurt oder Zuckerrübensirup total verrückt danach. Nur heute, wo ich so Lust gehabt hätte, welche zu Essen, wollte meine Familie nicht so ganz mitziehen. 😀
    Na ja, macht nichts, dann probiere ich es in den nächsten Tagen noch einmal.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,

    liebste Grüße, Lixie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.