Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Ich weiß, ich weiß – ich jammere viel, aber letzte Woche, das war einfach zu viel. Jeden Tag 30°C, Nachts wird es gar nicht mehr kühler und außer Eis möchte man auch gar nichts mehr essen. Schön wenn gutes Wetter ist, aber dazu braucht man auch das passende Essen oder man wohnt in einer Eis-Diele.

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

 

Ich habe also einen Blick auf mein Pinterest-Board mit Salaten geworfen und bin bei einem Quinoa Salat hängen geblieben. Bis dato bin ich mit Quinoa nicht so ganz warm geworden. Auswärts habe ich schon tolle Quinoa-Gericht gegessen, zu Hause sind aber alle Versuche immer in einem Desaster geendet, so das ich schlussendlich die Körner zu Granola verarbeitet habe. Aber heute, da habe ich diesen fantastischen Thai Quinoa Salat für euch, perfekt für die warmen Temperaturen und einfach zu machen.

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Zutaten für eine Salatschüssel Thai Quinoa Salat

170 g Quinoa
250 ml Wasser
1 große Paprika
1 rote Zwiebel
2-3 Frühlingszwiebeln
1/4 Rotkohl
2 Karotten
1 Bund Koriander
100 g Cashewkerne

Für das Dressing

60 g Erdnussbutter
1 EL Agavendicksaft
1 Stück Ingwer (ca. 1 cm) oder 1 TL Ingwermus
3 EL Sojasauce
1 EL Rotweinessig
1 TL Olivenöl
Saft und Schale von einer Limette
Salz nach Geschmack

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Zubereitung:

Der Quinoa muss zuerst gewaschen werden, dazu in ein feinmaschiges Sieb geben und gut abspülen. Mit dem Wasser (250 ml) in einen Topf geben, aufkochen  und für 8 Minuten leicht köcheln lassen (auf kleiner Flamme). Anschließend  den Topf vom Herd ziehen und 5 Minuten ruhen lassen. Die Zwiebel, die Frühlingszwiebeln, die Paprika, die Karotte, den Rotkohl und die Paprika in ganz feine Streifen und Stücke schneiden. Um so dünner und feiner, desto besser. Alles in eine Salatschüssel geben und den Quinoa unterrühren.

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Limette heiß waschen, die Schale abreiben und auspressen. Die geriebene Schale zum Salat geben. Anschließend den Agavendicksaft und die Erdnussbutter in einem Topf geben und beides so lange erhitzen, bis die Masse flüssig wird. Topf vom Herd ziehen, alle anderen Dressing Zutaten dazu geben und verrühren. Das Dressing zum Salat geben und alles gut vermengen. Koriander hacken und zusammen mit den Cashewnüssen unter den Thai Quinoa Salat rühren.Jetzt den Salat kalt stellen und auch kalt servieren. Ihr könnt den Salat dann auch mit einer Limettenscheibe und Koriander garnieren.

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Der Salat hält sich im Kühlschrank auf jeden Fall vier Tage lang. Ich habe nach dem ersten Tag immer noch einen Spritzer Limettensaft dazu gegeben. Für mich war der Salat die Rettung der letzten Tage, ich habe ihn gleich 2 mal hintereinander gemacht und der Mister hat ihn sogar mit zur Arbeit genommen.

Thai Quinoa Salat // Thai Quinoa Salad by http://babyrockmyday.com/thai-quinoa-salat/

Thai Quinoa Salat
Zutaten
  • 170 g Quinoa
  • 250 ml Wasser
  • 1 große Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Rotkohl
  • 2 Karotten
  • 1 Bund Koriander
  • 100 g Cashewkerne
Für das Dressing
  • 60 g Erdnussbutter
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Stück Ingwer ca. 1 cm oder 1 TL Ingwermus
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 TL Olivenöl
  • Saft und Schale von einer Limette
  • Salz nach Geschmack
Anleitungen
  1. Der Quinoa muss zuerst gewaschen werden, dazu in ein feinmaschiges Sieb geben und gut abspülen. Mit dem Wasser (250 ml) in einen Topf geben, aufkochen und für 8 Minuten leicht köcheln lassen (auf kleiner Flamme). Anschließend den Topf vom Herd ziehen und 5 Minuten ruhen lassen. Die Zwiebel, die Frühlingszwiebeln, die Paprika, die Karotte, den Rotkohl und die Paprika in ganz feine Streifen und Stücke schneiden. Um so dünner und feiner, desto besser. Alles in eine Salatschüssel geben und den Quinoa unterrühren.
  2. Limette heiß waschen, die Schale abreiben und auspressen. Die geriebene Schale zum Salat geben. Anschließend den Agavendicksaft und die Erdnussbutter in einem Topf geben und beides so lange erhitzen, bis die Masse flüssig wird. Topf vom Herd ziehen, alle anderen Dressing Zutaten dazu geben und verrühren. Das Dressing zum Salat geben und alles gut vermengen. Koriander hacken und zusammen mit den Cashewnüssen unter den Thai Quinoa Salat rühren.Jetzt den Salat kalt stellen und auch kalt servieren. Ihr könnt den Salat dann auch mit einer Limettenscheibe und Koriander garnieren.
  3. Der Salat hält sich im Kühlschrank auf jeden Fall vier Tage lang. Ich habe nach dem ersten Tag immer noch einen Spritzer Limettensaft dazu gegeben