Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Menschen die keine Kinder haben, sind ab und zu ziemlich zu beneiden. Besonders,  wenn es ums Essen geht. Niemals müssen Sie stundenlange Diskussionen führen die alle auf Pizza, Milchreis und Würstchengulasch enden und können soviel Artischockenherzen in den Salat machen, wie sie wollen. Niemals müssen diese Menschen mit ansehen wie auf das mühevoll gekochte Weihnachtsessen Ketchup geklatscht wird und niemals müssen sie den vollen Brunch-Preis für Kinder zahlen, die sich vom Buffet ein trockenes Brötchen, drei Käsewürfel und ein Ei nehmen (welches dann doch nicht gegessen wird).

Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Uns so gibt es Tage an denen wir uns ein richtiges Essen gönnen, eines was die Kinder garantiert nicht mögen, eines was wir durch und durch genießen, eines was auch lecker aussieht und dessen Hauptbestandteile nicht nur Wiener Würstchen sind. Und so gibt es bei uns eine mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch und Sesam.

Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Zutaten für 2 Personen für eine mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch

600 g Rinderhüftsteak
1/2 TL Knoblauchpaste oder eine Knoblauchzehe
1 TL Ingwerpaste von The Ginger People (oder ein daumengroßes Stück Ingwer)
2 Paprikaschoten
2 Möhren
2 Mini Pak Choi
3 EL Sojasauce
3 EL brauner Zucker
3 EL Stärke
1 Frühlingszwiebel
125 ml Gemüsebrühe
Sesam
Reis

Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Reis wie gewohnt zubereiten. Rinderhüftsteak abwaschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Fleisch mit 3 EL Stärke vermengen. Pak Choi, Frühlingszwiebel, Möhren und Paprikaschoten ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Wer keine Knoblauch- und Ingwerpaste hat: Knoblauch pressen und Ingwer sehr klein hacken. Fleisch scharf mit Öl in einer Pfanne anbraten, ca. 2 Minuten von beiden Seiten. Anschließend Ingwer,Knoblauch und das Gemüse dazu geben. Nach einer Minute 3 EL braunen Zucker und 3 EL Sojasauce hinzugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz einkochen lassen (4-5 Minuten).  Anschließend mit dem Reis und Sesam servieren.

Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Wie ihr seht ist das Rezept schnell gekocht und schmeckt auch nicht wie ein Asia-Abklatsch, sondern wirklich asiatisch. Zur Zeit ist die mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch der Renner bei uns (zumindest bei den Erwachsenen) und ist die letzten Wochen öfters auf unseren Tellern gelandet. Wir haben auch festgestellt, das man öfters so ein Nicht-Kinder-Essen (#nokidsfood) kochen muss, bevor man ernsthafte Schäden davon trägt …

Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch // Mongolian Beef and vegetables by http://babyrockmyday.com/mongolische-gemuesepfanne-mit-rindfleisch/

Übrigens hat mir „The Ginger People“ die Ingwerpaste zur Verfügung gestellt, zusammen mit vielen anderen Ingwerprodukten. Das gute daran, ich habe Ingwer nie wirklich klitzeklein bekommen und hier habe ich direkt ein Mus was ich sofort verwenden kann. Alle Produkte sind frei vonGentechnik, haben keine künstlichen Zusatzstoffe, sind vegan und aus purem Ingwer. Der Ingwersaft war mein Favorit, den habe ich innerhalb von ein paar Tagen alle gemacht gehabt.

5 comments on “Endlich richtig Essen: Mongolische Gemüsepfanne mit Rindfleisch”

  1. Hihi, kennen wohl wirklich alle mit Kindern. 😉
    Ich versuche oft so zu kochen, dass die Kleine einfach bestimmte Komponenten isst und das für mich trotzdem ansprechend ist.
    Viele Grüße, Becky

  2. Also … auch ohne Kinder landet doch irgendwie nur zu oft das gleiche auf dem Speiseplan 😀 Aber ich weiß genau, was du meinst … meine Mama hatte ca. 5 Standardgerichte, die sich dann eben immer abgewechselt haben. Und irgendwer mochte irgendwas natürlich nie. Ich keine Soße zur Bolognese, meine Schwester nur Ketchup und die andere hat die Nudeln pur genommen.
    Da ist man wahrscheinlich froh, ein paar Sachen zu haben, bei denen man genau weiß, wie alle essen … und freu sich über Tage, an denen man einfach mal macht, was man will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.