Schoko-Mohn-Kuchen und die überraschende Backbuchvorstellung

91

Sachen gibt´s die gibt´s gar nicht. Ich sitze gemütlich im schwedischen Sessel und wühle durch diverse Koch- und Backbücher, als ich plötzlich eines herausziehe was mir bis dato gänzlich unbekannt ist. Ich hab es noch nie gesehen und habe erstmal die Vermutung, dass es gar nicht meines ist. Und dann dämmert es mir plötzlich: Ich habe vor ewigen Zeiten von einer Freundin eine neue Mini-Springform geschenkt bekommen und dazu gab es dieses Backbuch. Uffff…. Fall gelöst.

Es handelt sich um „Kleine Kuchen vom GU-Verlag“. Und ist ausschließlich für kleine Kuchen und Gebäcke. Es gibt Praxis- und Geheimtipps für ein sicheres Gelingen der Küchlein. Vier große Kapitel teilen das Buch in „Klassiker neu aufgelegt“, „Kleine Prachtstücke“, „Minis aus aller Welt“ und „Klein & kinderleicht“.

Das Buch ist schlicht gehalten, zeigt aber auch Zubereitungsschritte. Vorteil: es sind wirklich Zutatenangaben für kleine Formen, so dass man nicht Teig über hat oder der Teig aus der Form läuft – mir schon öfters passiert. Ich war übrigens positiv überrascht, was es alles an Rezepten gibt, es ist nämlich für alle Geschmäcker und Formen etwas bei.

Meine Favoriten: Erdnussbutter-Brownies, Himbeer-Crumble, Schneckenkuchen, weiße Linzer-Torte und die Erdbeer-Lasagne. Zwei Kuchen musste ich direkt nachbacken, den Schoko-Mohn-Kuchen und den Käse-Mohn-Kuchen.

Der Schoko-Mohn-Kuchen ist leicht und luftig geworden, wie eine Wolke. Wir haben uns dazu eine Schokoschlagsahne gemacht. Auf den Schokoguss hab ich verzichtet. Definitiv empfehlenswert.

Zutaten Mohn-Schoko-Kuchen

50 g Schokolade (70 %)
100 g Butter
75 g Zucker
3 Eier
50 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
100 gemahlener Mohn
1 Pr. Salz

Schokolade fein hacken. Eier trennen. Eiweiß, die Prise Salz und die Hälfte des Zuckers aufschlagen. Butter und die andere Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und zusammen mit dem Mohn und der Schokolade unterheben. Nicht zu lange rühren ! Dann die Eiweißmasse unterheben. Teig in die kleine Form geben und bei 200 °C 25-30 Min. backen. Hier ist dringend Stäbchenprobe angeraten, besonders die Mitte des Kuchens prüfen.

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Mit Schlagsahne oder pur genießen. Der Mohn-Käse-Kuchen folgt im nächsten Post.

Join the Conversation

  1. Mhhm das sieht aber lecker aus. Die Kombination kann ich mir gut vorstellen. Und das mit dem Buch hätte mir auch passieren können 😀

  2. Ohhh, dieses Buch würde mich auch interessieren! Wie groß bzw. klein muss denn die Form dafür sein? So ein kleiner Kuchen ist sicher fein, wenn man zu nicht-so-vielt ist. 😉

    Liebe mohnige Grüße aus Stuggi
    Sonja

    1. Ich hab die 20 cm Springform dazu, die gibt´s für 2,- € mehr dazu: https://www.amazon.de/Set-Kleine-Kuchen-Backform-Buch/dp/3833813830/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420363744&sr=8-1&keywords=kleine+Kuchen

      Kleiner Kuchen ist immer gut, der ist dann auch ganz schnell weg 🙂

      1. Da werde ich heute Abend gleich mal messen, wieviel meine beiden kleinen Springformen so hergeben. Und mich dann auf die Suche nach dem Buch begeben. 😉

  3. Na sie mal einer an … gutes muss nicht immer zwangsläufig von TOP Konditoren & Co sein!

    Tolle Sache so ein Buch.
    Gerade für kleine Haushalte, oder mich die liebe 3 verschiedene kleine als einen großen Kuchen anbietet.

    Super, Danke!

    LG Stephie

    1. Klein ist immer gut, der ist dann auch mal für Zwischendurch 🙂

  4. süß und köstlich says:

    Schoko-Mohn klingt total gut! Und ich bin auch sehr für kleine Kuchen. Dann nascht man gleich viel lieber 😉

    Liebe Grüße
    Janet

  5. Trina says:

    Hm, ich liebe Mohn und Schoko-Mohn schmeckt sicher richtig gut 😉

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

  6. blaanca says:

    ich liebe mohn!

  7. oh Mann, das erinnert mich an die Packung gemahlenen Blaumohn, die ich schon vor MO-NA-TEN gekauft habe. Ich mache das ständig: Zutaten kaufen, und dann doch nicht benutzen. Wenn ich ab morgen nicht mehr einkaufen gehen würde, hätte ich trotzdem noch genug Futter für den Rest des Septembers im Haus. Aber gut, dass ich, so wie jetzt von dir, immer wieder mal an meine Shoppingleichen erinnert werde. 😀

    Liebe Grüße von der Luna

  8. Persis says:

    Das wäre genau das richtige Buch für mich, ich besitze nämlich nur noch kleine Backformen. Die großen Spring- und Kastenkuchenformen wurden alle mal verschenkt. Irgendwie ist man flexibler mit dem kleinen Dingern. Bilde ich mir zumindest ein. Auf den Käsekuchen bin ich sehr gespannt!

    P.S. Hörste mal auf, mich mit dem schickem Räder-Porzellan zu quälen!? Mein Bestellfinger juckt schon wieder.

  9. Ich schließe mich dir an: i love Mohn!

  10. halöööööllleee hob grod dein blog gfunden.. freu…freu….. hob di glei gschpeichert,, los da no an liaben gruaß do…Birgit…..

  11. Sandra says:

    Huhu!
    Ich habe dich in der Brigitte Mom Blog Liste gefunden und möchte dir sagen, dass du hiermit von mir getaggt wurdest 😀

    Alle Infos dazu findest du auf meinem Blog! Ich würde mich freuen wenn du mitmachst und dann einen Kommentar bei mir Postest mit deinem Link! Liebe GRüße

    http://lebenzwischenseifenblasen.blogspot.com/2013/09/wildes-rumgetagge-und-ich-mittendrin.html

  12. Liebe Rebecca,
    mmmmhhhh, das klingt aber wirklich lecker.
    Da ich Deinen Blog so hinreißend finde, auch von mir einen „Tagger“.
    Hoffe Du bist nochmal dabei. Schau mal nach unter:

    Viele Grüße sendet,
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© babyrockmyday.com
%d Bloggern gefällt das: