Orientalische Hackpfanne mit Auberginen (Veggie) // Oriental minced meat with eggplant by http://babyrockmyday.com/orientalische-hackpfanne/
Drucken Pin

Orientalische Hackpfanne mit Auberginen

Zutaten

  • 2 Auberginen z.B. Holländische Auberginen
  • 2 TL Salz
  • 3 rote Spitzpaprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 650 g Rispentomaten
  • 250 g Vegetarisches oder veganes Hackfleisch oder richtiges Hackfleisch, dann ist es aber nicht Veggie!
  • 500 ml Wasser
  • 3 Knoblauchzehen oder 3 TL Knoblauchpaste
  • 1 TL Harissa Paste oder -Gewürz
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 2 TL Paprika scharf
  • 2 TL Tanjine-Gewürz Mischung aus Cayenne-Pfeffer, Kurkuma, Koriander, Kumin, Schwarzkümmel, Pfeffer, Bockshornkleesaat, Paprika, Piment, Senfsaat, Chili, Ingwer, Fenchel, Knoblauch, Cardamom
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Bund frischer Oregano
  • 500 g Griechischer Joghurt

Anleitungen

  • Aubergine in Würfel schneiden und mit 2 TL Salz vermengen, 20 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch hacken, Paprika waschen und in grobe Rechtecke schneiden, Zwiebeln schälen und auch grob würfeln. Tomaten vom Strunk entfernen und sechsteln. Das Hackfleisch mit etwas Öl in einer wirklich großen Pfanne oder einen beschichteten Topf mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Wenn es Farbe angenommen hat, aus dem Topf holen und zur Seite stellen. Wer richtiges Hackfleisch verwendet, kann dieses im Topf lassen. Auberginen unter fließend Wasser abspülen und zusammen mit der Paprika und den Tomaten in den Topf geben. Alles gut anbraten und anschließend mit Wasser ablöschen und leicht köcheln lassen. Tomatenmark, Harissa, Zucker, Paprika- und Tajine-Gewürz dazu geben. Wer mag kann auch eine Prise Pfeffer dazu geben.
  • Ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Aubergine weich ist. Jetzt die Zwiebel-Hackmischung mit in den Topf geben und ein 3/4 des Oregano Bundes mit dazu geben. Zum Servieren jeweils einen Esslöffel Griechischen Joghurt mit auf den Teller geben und mit Oregano und ein paar Chiliflocken dekorieren. Ich habe das Ganze mit einen Ciabatta Brot gegessen, weil ich dann schön das Brot in die Sauce tunken konnte.

Notizen

Hinweise:
Das Salz entzieht der Aubergine die Bitterstoffe und das Wasser, deshalb Auberginen vor dem Verarbeiten immer Salzen und 20 Minuten ziehen lassen.
Ich habe total übermotiviert 350 g Hackfleisch verwendet gehabt, das war total zu viel, weniger ist hier also mehr. Das Gericht sieht ohne Fotostyling eher wie Moppelkotze aus,das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Es schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt noch viel besser. Harissa könnt ihr als getrocknetes Gewürz oder als Paste kaufen (ich habe beides).Wer kein Harissa hat: mehr Paprika und ersatzweise etwas Chili nehmen.