Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Heute steht die letzte Challenge zu „Drinks outside the Box“ an. Die ersten beiden Aufgaben habe ich bereits gemeistert und einen Whiskey New Fashioned mit nur drei Zutaten gemixt sowie einen herbstlichen Whiskey Smash mit Pflaumen gezaubert. Heute dreht sich alles um den Whiskey Sour, der in eine Cocktail-Form gebracht werden soll. Meine beiden Mitstreiter sind die Blogger von Blog-Bohème und Dressed like Machines.  Ich möchte mich also gegen geballte Manpower durchsetzen und gewinnen, denn alle Rezepte werden vom amtierenden „Master of American Whiskey“ auf Herz und Nieren getestet. Der passende Whiskey heute ist der JACK DANIEL`S Gentleman Jack. Die Besonderheit: er ist durch eine zweifache Filterung besonders mild und überzeugt durch seine satte, goldene Farbe – nahezu schimmernd wie flüssiger Bernstein.

 

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Was soll ich sagen, natürlich möchte ich gewinnen und beweisen, dass Whiskey und Frauen ein tolles Team sind. War der erste Drink eher Pflicht, ist dieser heute die Kür, denn beim Wort Cocktail geht mir doch gleich das Herz auf. Ich sehe übrigens großzügig darüber hinweg, dass die Challenge heute „Gentleman´s Summer“ heißt. Die Zutaten haben mich auch alle förmlich angesprungen, sodass ich eigentlich innerhalb von 3 Minuten wusste, was es werden soll…wenn da nicht das „aber“ wäre. Der Haken an dieser Challenge ist nämlich, dass nur zwei Getränke zum Auffüllen zur Verfügung stehen und diese im ersten Gedankengang, beide so gar nicht zu meiner Kreation passen wollten.

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Das war heute übrigens nicht das einzige Problem. Trotz großem Zettel, habe ich zwei Zutaten komplett vergessen zu fotografieren, das Ginger Ale stand unter Druck und hat sich schwallartig über mich ergossen und den Apfelsaft habe ich leider neben das Glas gegossen. Das Objektiv an der Kamera hat sich andauernd verstellt und dann hat sich die Kamera aufgehängt und lies sich nicht mehr abschalten. Ich interpretiere das alles als gutes Zeichen dafür, dass ich als strahlende Gewinnerin aus der Whiskey-Challenge hervorgehen werde.

Meine Zutaten für Challenge #3

  • JACK DANIEL`S Gentleman Jack
  • Ginger Ale
  • Apfelsaft
  • Zuckerwatte
  • Safran
  • Passionsfrüchte
  • Orangen
  • Zitrone
  • Grapefruit
  • Zitronengras
  • Rosmarin
  • Physalis
  • Apfel
  • Rohrzucker
  • Zuckersirup

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Mein Whiskey Sour Summer Cocktail überzeugt nicht nur durch sein Aussehen (ist ganz schön hübsch geworden, oder?), sondern auch durch seinen Geschmack. Der Sour soll ja einen ausgeglichenen Geschmack zwischen süß und sauer präsentieren und so habe ich mich echt ins Zeug gelegt und habe zwanzig mal meine beiden Versionen getestet, um herauszufinden ob am Schluss das Ginger Ale oder der Apfelsaft besser dazu passt.

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Zutaten für ein Glas: Whiskey Sour Summer Cocktail

15 ml JACK DANIEL`S Gentleman Jack
15 ml Zuckersirup
40-50 ml Apfelsaft
1 Stängel Zitronengras
1 Orange
1 Zitrone oder etwas Zitronensaft
1 Passionsfrucht
Eiswürfel
Für die Deko 1/2 Passionsfrucht, Physalis und ggf. einen Stängel Zitronengras

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Vom Zitronengras das untere Drittel abschneiden, dieses längs halbieren und in Stücke schneiden. Den oberen Teil zur Seite legen und später ggf. als Deko nutzen (falls er nicht zu sehr auseinanderfällt). Die Zitronengras-Stücke in einen Shaker oder in ein hohes Gefäß geben. Eine Orange auspressen und den Saft in den Shaker gießen. Eine Passionsfrucht aushöhlen und das Fruchtfleisch und die Kerne auch in den Shaker geben. Anschließend einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. Jetzt alles für mindestens fünf Minuten zerstoßen. Das Mark aus dem Zitronengras muss richtig herausgedrückt werden. Anschließend durch ein Sieb abseihen und die übrig gebliebenen Fruchtteile gut auspressen. Jetzt den Sirup und den Whiskey dazugeben. Bei mir hat alles zusammen ca. 110 ml ergeben. Jetzt mit 40 ml Apfelsaft (naturtrüb) aufgießen, es sollte final nicht mehr als 150 ml Flüssigkeit sein. Die halbe Passionsfrucht und eine Physalis auf einen Holz-Spieß stecken und in das Glas stellen. Eiswürfel in das Glas geben und mit dem Whiskey Sour Summer Gemisch auffüllen. Zum Schluss den übrig gebliebenen Teil des Zitronengrases ins Glas stecken, falls dieser nicht ganz so ansehnlich ist, einen frischen zurechtschneiden und verwenden. Fertig ist euer Whiskey Sour Summer Cocktail.Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

So und was ist jetzt an meinem Drink so super? Also als erstes Mal das Aussehen, das Auge trinkt ja bekanntermaßen mit! Und dann der Geschmack: Passionsfrucht und Orange gepaart mit Zitronengras. Wenn ihr da nicht den Sommer auf der Zunge spürt weiß ich auch nicht. Süß und sauer gleichen sich fantastisch aus und der Whiskey rundet das Ganze wunderbar ab. Der Whiskey Sour Summer Cocktail ist also das richtige Getränk für eure nächste Party mit Freunden, mit dem ihr garantiert sowohl bei Frau als auch Mann nicht falsch liegen könnt … mit Freunden, bei dem garantiert bei Frau und Mann nicht falsch liegen kann (eine Art Gender-Cocktail, wie ich finde). Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmixen.

Whiskey Sour Summer Cocktail by http://babyrockmyday.com/whiskey-sour-summer-cocktail/

Gewinnspiel:

Und jetzt seid ihr dran, denn 3 Pakete, jeweils gefüllt mit einer Flasche JACK DANIEL’S Gentleman Jack, Woodford Reserve und JACK DANIEL’S Single Barrel gibt’s für euch!

 

Bedingungen: 

Ihr kommentiert bis zum 06.10.2017 (23:59 Uhr) unter dem Beitrag und sagt mir, welches Whiskey-Rezept euch am besten gefallen hat und warum.  Bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse (diese ist für andere Leser und Leserinnen des Blogs nicht sichtbar).

Ihr bestätigt bei der Teilnahme, dass ihr älter als 18 Jahre seid und erklärt euch einverstanden, dass eure Daten an Dritte weitergegeben werden, damit euer Gewinn versendet werden kann. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner/innen werden per Mail benachrichtigt.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit JACK DANIEL´S entstanden und enthält Werbung. Whiskey darf nur von Personen über 18 Jahren in verantwortungsbewussten Maßen konsumiert werden. 

Sponsored by JACK DANIEL’S

21 comments on “Drinks outside the Box #3 – Whiskey Sour Summer Cocktail mit JACK DANIEL´S Gentlemen Jack und ein tolles Gewinnspiel”

  1. Hi!
    Ich bin ganz ehrlich … Ich trinke keinen Alkohol und deswegen kann ich dir jetzt auch kein Rezept von deinen tollen vorgestellten Rezepten nennen. Aber ich würde trotzdem gerne mitmachen! Weil mein Papa hätte sich den tollen Whiskey mehr als verdient! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende 😘❤vlg tine

  2. Hallo Rebecca,
    also, ich trinke Alkohol und mir ist die Wahl einigermaßen schwer gefallen. 😀
    Und zwar zwischen Whiskey Sour Summer Cocktail und dem herbstlichen Whiskey Smash mit Woodford Reserve und Pflaumen. #1 fällt weg, weil man mich mit Ahornsirup einmal um den Erdball jagen kann. Also gewinnt jetzt spontan (ich geb zu, ich hab nen Abzählreim benutzt) der Summer Cocktail! Erstens, weil Passionsfrucht der Hammer ist und zweitens wegen Ene-mene-mink-mank-usw…
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Süden
    Simone

  3. Mein Favorit ist ganz klar der „Herbstliche Whiskey Smash mit Woodford Reserve“, da ich diesen Whisky persönlich am ausdruckstärksten von den Dreien bei dieser Challenge finde. Die beiden Jack Daniels gehen mir in den anderen Rezepten zu sehr unter. Der Woodford Reserve unterstützt hingegen mit seiner mehr vanilligen Note den Smash sehr gut. Ich finde nur die Birne bzw. der Birnensaft sind der Fruchtigkeit zu viel und vielleicht sollte man diese(n) weg lassen? Ist aber sicherlich Geschmackssache 😉

    Gruß, Ekkehard

  4. Wow was ein geiles Rezept! Letzte Woche habe ich einen ganzen Abend für 300 Leute die Bar geschmissen auf einer Party und da passt mir gerade der Sour Summer Cocktail aus diesem Beitrag am besten nach meinem ganzen Testen. 😍😍😍 Das wäre mal so genial und ich liebe es einfach fruchtig!

    Kennst du Basilikum Gin? 😍 Ein Traum!

    Grüße
    Antonella

  5. Hallo liebe Rebecca,

    ich bin ganz fasziniert und habe mich echt noch nie mit Whisky beschäftigt, aber deine Kreationen habe ich gerne verfolgt. Echt spannend und interessant 🙂 Das erste Rezept New Fashion und das letzte Sour Summer sind meine Lieblinge 🙂 Die würde ich direkt ausprobieren wollen, dann werde ich vielleicht zum Whiskey-holic 😉

    Wirklich spannend und toll geworden!!! Ich drücke dir die Daumen, dass du die „Männerdomäne“ rockst 🙂

    Viele Grüße Manuela S.

    • Ach ja: einmal wegen der fruchtigen Note und beim andern hat mir gefallen wie du am Ende beim Favoriten angelangt bist und das klang richtig lecker 🙂

  6. Hallo und Moin Moin aus dem Norden,

    deine Challenge´s verfolge ich ganz genau, denn Jack Daniel´s trinke ich am liebsten.

    #1 schmeckt super lecker, schon alleine wegen dem Ahornsirup. Die Kombi ist gut, aber nicht perfekt.Irgentetwas fehlt da noch….

    #2 mit dem Woodford Reserve Whiskey ist sehr gut. Die Zimtnote mit dem Pflaumen ist auch eine sehr gut Kreation, aber mir sagt der dazugehörige Whiskey leider nicht zu. Der Hauch von Orange kam nicht ganz klar rüber. aber schon wegen dem Zimt so richtig herbstlich.

    Nun #3 – Sour Summer Cocktail, mein absoluter Liebling – der hat in meinen Augen – NEIN – meine Geschmacksnerven eindeutig getroffen. Der klare Sieger!!!!
    Passionsfrucht, Zitrone und die Orange lassen den Sommer definitiv wieder aufleben. Ich selbst war mit der Passionsfrucht etwas großzügiger, denn ich nahm gleich 2

    Jetzt drück ich dir ganz doll die Daumen, das du die Männerz so richtig alt aussehen lässt und gewinnst diese absolut coole Callenge.
    *fühl dich gedrückt*

    Liebe herzliche Grüße
    Bea

  7. Hi Rebecca,

    mich spricht am allermeisten der Whiskey Sour Summer Cocktail an – einfach, weil ich die Zutaten auch in anderen Gerichten/Getränken liebe. Ich könnte mir den Cocktail super gut aus Auftakt eines karibischen oder vietnamesischen Menüs vorstellen (da würde ich dann auch großzügig mit Passionsfrucht bzw. Zitronengras kochen).

    Vieelen Dank für die Rezeptinspiration – schon die Photos machen Durst.

    Liebe Grüße aus dem Kanadaulaub (gerade 8.00, also noch etwas zu früh für Cocktails)

  8. Guten Morgen! Am besten gefällt mir das Rezept aus Challenge #3 – ich stehe einfach auf Passionsfrucht und viel Obst im Drink. Darüber hinaus habe ich viele Gründe zu trinken, habe aber nichts zu „Saufen“ zuhaus.

    Herzliche Grüße
    Susanne

  9. Guten Morgen,

    ich finde die herbstliche Variante mit Pflaumen und Zimt einfach total klasse und passend zum aktuellen Wetter. Ich könte mir auch vorstellen, dass man die Variante im Winter einfach warmmacht und dann den Glühwein einfach nen Laufpass gibt. Müsste man mal ausprobieren. 🙂

    Liebe Grüße
    Alice

  10. Hallo ihr Lieben,

    nach der Qual der Wahl habe ich mich für das Rezept aus Challenge #3 entschieden. Jetzt wollt ihr bestimmt auch wissen warum. Insbesondere die außergewöhnliche Zutat Zuckerwatte hat es mir angetan aber auch die farbenfrohe Fruchtkombie klingt einfach LECKER! Sollte ich das Packet gewinnen werde ich sofort versuchen, das Rezept nachzumachen. Der Blog-Beitrag hat mich inspiriert, selbst mehr auszuprobieren und „Klassiker“ mit originellen Früchten/Gewürzen/Aromen zu kombinieren. Ich freue mich auf mehr solch toller Rezepte…

  11. So tolle Rezepte! Ich bin ganz verliebt in den Whiskey Smash mit Pflaume. Der passt jetzt perfekt zur Jahreszeit und ist mit leckerem Zimt 😊 Vielen Dank für die tollen Inspirationen. Liebe Grüße, Julia Von Delicious Stories

  12. Huhu,

    wirklich tolle Cocktails hast du kreiert 🙂 Die 3 Rezepte klingen sehr lecker und mir gefällt insbesondere das Rezept Nummer 3. Ich mag sehr gerne fruchtige Cocktails, die mich an den Sommer erinnern und dein Rezept werde ich definitiv bei der nächsten Party mit Freunden ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße!

    Sofai

  13. Auf jeden Fall der „Whiskey Sour Summer Cocktail“!
    Ich liebe Passionsfrucht, von daher war ich gleich Feuer und Flamme davon 🙂 Er ist so schön fruchtig!
    Mit Pflaume kannst mich jagen, daher hab ich den gar nicht erst probiert. Der mit Birne war auch sehr sehr lecker, aber Whiskey Sour Summer ist mein absoluter Favorit!
    Liebe Grüße von Sylvi

  14. Ich wollte zuerst schreiben, dass ich eigentlich weder besonders viel noch besonders gerne trinke. Dann ist mir eingefallen, dass es wie eine Lüge klingen könnte, weil ich mich im Hard Rock Café ja nie zurückhalte 😉
    Tatsächlich trinke ich aber sehr selten Whiskey, sollte aber vielleicht einfach mal mit Cocktails starten, denn pur finde ich die meisten einfach zu hart. Mir hat der New Fashioned gut gefallen. Ich mags zwar fruchtig und auhc herbstlich … aber der New Fashioned ist so schön schlicht, das mag ich an ihm.
    Können wir ja demnächst mal zusammen trinken?

    Liebe Grüße und schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.