Tipps für Ostern: http://babyrockmyday.com/category/ostern/
Es ist wieder soweit, Ostern steht vor der Tür und ich zeige euch wieder meine neusten Tipps fürs Osterfest. Alle Osterrezepte und -ideen findet ihr übrigens hier.
Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Ich bin eigentlich ein ganz toleranter Esser und esse alles gerne was gut schmeckt. Ob mit Fleisch, ohne, vegetarisch oder vegan. Ich bin ein großer Freund von Hüftsteak, esse aber auch total gerne ein vegetarisches Schnitzel, aber bei einem veganen Cheesecake hat sich mir wirklich die Frage gestellt, geht das? Schmeckt das? Schmeckt das überhaupt annähernd nach Cheesecake? Steinigt mich meine Familie, wenn ich das an Ostern auf das Buffet stelle?

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Ich muss zugeben, ich habe gleich mal keinem gesagt, das der Kuchen vegan ist, weil ich dachte, das Wort löst bei einigen ja gleich diverse Vorurteile aus. Bei mir auch, deshalb musste ich fast ein bisschen weinen, als ich den Kuchen gekostet habe (so ganz heimlich, damit keiner sieht, wenn er mir nicht schmeckt und ich ihn entsorgen muss) und feststellen musste, das der Kuchen nicht nur saulecker schmeckt, sonders auch 100% schmeckt, wie ein Cheesecake schmecken muss, nämlich traumhaft. Und damit ihr euch auch traut über den Tellerrand zu schauen und über den Tellerrand zu essen, gibt es jetzt das Rezept für den besten veganen Cheesecake mit Beerentopping.

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Zutaten für eine Springform: Veganer Cheesecake mit Beerentopping

Für den Mürbeteig

280 g Mehl
1 Pk Backpulver
75 g Pflanzenmargarine
70 g Agavendicksaft
1/2 TL Salz

Für die Füllung

1 Kilo Sojajoghurt (1 x Vanille 1 x Zitrone/Limette)
70 g Agavendicksaft
2 Pk. Vanillepuddingpulver

Für das Topping

250 g TK Beeren
5 EL Puderzucker
1 Pk. Agar-Agar (15 g)

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Alle Zutaten für den Mürbeteig in einer Schüssel gut verkneten, habt etwas Geduld, nach ein paar Minuten wird das ganze auch ein Teig. Diesen dann auf den Boden und den Rand eurer Springform drücken, den Rand ruhig über all recht hoch ziehen. Die Zutaten für die Füllung gut vermengen und anschließend auf den Mürbeteig gießen. Jetzt den Mürbeteigrand auf Höhe der Füllung abschneiden, das geht am besten mit einem Pizzaschneider. Bei 180°C jetzt für 60 Minuten backen, ggf probiert ihr den Kuchen 15 Minuten länger zu backen, da bei mir der Kuchen außen fest, aber innen noch etwas cremig war.

Wer sich wundert, warum meine Füllung auf 500 g Vanille und 500 g Limette/Zitronen Joghurt bestand: ich hatte den spontanen Einfall zu dem Kuchen am Samstag Mittag und bin dann in den Supermarkt, der aber von Limette/Zitrone nur noch einen Joghurt da hatte…

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen (bei mir ist er da natürlich gerissen). Tiefkühlbeeren und Puderzucker in einen Topf geben und bei nicht zu großer Hitze auftauen lassen. Dann Agar-Agar zugeben und zwei Minuten aufkochen lassen und anschließend auf den Kuchen geben und verteilen. Und nein, ich habe keine Flüssigkeit zu den Früchten gegeben, da genug Flüssigkeit aus denen herauskam.

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Der vegane Cheesecake mit Beerentopping sollte dann mindestens für 12 Stunden kaltgestellt werden und anschließen darf man ihn gerne aufessen. Der Kuchen steht also einem normalem Cheesecake in nichts nach, ist super lecker und wurde bis auf den letzten Krümel bei uns aufgegessen. Das Rezept stammt übrigens vom Blog „Vegan Heaven“ und ich habe es minimal angepasst, das Rezept ist weil vegan, natürlich somit laktosefrei. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim ausprobieren.

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/

Veganer Cheesecake mit Beerentopping // Vegan Cheescake with a Berry Topping by http://babyrockmyday.com/veganer-cheesecake/
Print

Veganer Cheesecake mit Beerentopping

Ingredients

Für den Mürbeteig

  • 280 g Mehl
  • 1 Pk Backpulver
  • 75 g Pflanzenmargarine
  • 70 g Agavendicksaft
  • 1/2 TL Salz

Für die Füllung

  • 1 Kilo Sojajoghurt 1 x Vanille 1 x Zitrone/Limette
  • 70 g Agavendicksaft
  • 2 Pk. Vanillepuddingpulver

Für das Topping

  • 250 g TK Beeren
  • 5 EL Puderzucker
  • 1 Pk. Agar-Agar 15 g

Instructions

  • Alle Zutaten für den Mürbeteig in einer Schüssel gut verkneten, habt etwas Geduld, nach ein paar Minuten wird das ganze auch ein Teig. Diesen dann auf den Boden und den Rand eurer Springform drücken, den Rand ruhig über all recht hoch ziehen. Die Zutaten für die Füllung gut vermengen und anschließend auf den Mürbeteig gießen. Jetzt den Mürbeteigrand auf Höhe der Füllung abschneiden, das geht am besten mit einem Pizzaschneider. Bei 180°C jetzt für 60 Minuten backen, ggf probiert ihr den Kuchen 15 Minuten länger zu backen, da bei mir der Kuchen außen fest, aber innen noch etwas cremig war.
  • Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen (bei mir ist er da natürlich gerissen). Tiefkühlbeeren und Puderzucker in einen Topf geben und bei nicht zu großer Hitze auftauen lassen. Dann Agar-Agar zugeben und zwei Minuten aufkochen lassen und anschließend auf den Kuchen geben und verteilen. Und nein, ich habe keine Flüssigkeit zu den Früchten gegeben, da genug Flüssigkeit aus denen herauskam.
  • Der vegane Cheesecake mit Beerentopping sollte dann mindestens für 12 Stunden kaltgestellt werden und anschließen darf man ihn gerne aufessen.