Pina Colada Cocktail Budapest

[pullquote width=“300″ float=“left“]“If you like pina colada’s,
And getting caught in the rain“[/pullquote] Der Song ist seit einiger Zeit ein totaler Ohrwurm bei mir. Schuld ist das gleichnamige Getränk. Irgendwie total in Vergessenheit geraten feiert er bei uns das Comeback des Jahres.

Pina Colada Cocktail Budapest

Schuld daran ist unserer Kurz-Trip nach Budapest gewesen. Sieben Tage lang haben wir bei der größten Affenhitze diese wunderschöne Stadt besucht (mehr Infos folgen). Und weil die Pina Colada Fotos um 21 Uhr kurz vorm Anpfiff gemacht wurden, kann von schön hier und heute nicht die Rede sein, deshalb hab ich die schnell mal teilweise mit Urlaubsfotos aufgepeppt.

Pina Colada Budapest Cocktail

Kurz und gut: der erste Nachmittag in Budapest. Kleiner Lauf durch die Innenstadt und schlendern über einer der Brücken. Mir ist heiß, den wir haben frische 38°C und plötzlich steht sie vor mir, die kleine Tropenbar mitten in der Fußgängerzone. Ran an den Tresen – und da man mich mit Caipirinha jagen kann – fällt die Wahl auf Pina Colada.

Pina Colada 4

Übrigens ist man in Budapest einfach mal locker in der Hand mit den Füllmengen, der Alkohol-Anteil war um einiges höher als ich es aus anderen Lokalitäten gewohnt bin. Kleiner Tipp: für alle die keine Ahnung haben wieviel jetzt 20 ml sind – hatte ich auch nicht. Ich hatte nämlich keinen kleinen Messbecher  – und dann die Erleuchtung – wir haben Unmengen an kleinen Hustensaft-Messbecher zu Hause rumfliegen – damit klappt es super.

_MG_3187

Zutaten für 2 Riesengläser oder 4 normale Gläser:
500 ml Ananas-Kokosnuss Saft (z.B. happy Day von Rauch)
1 handvoll Eis
40 ml Pina-Colada-Sirup oder Kokosnuss-Sirup (z.B. von Monin)
60 ml Rum (Malibu-Rum, Bacadi oder Batida de Coco)
80 ml Sahne (z.B. Rama Cremefine)

_MG_2220

Alles in einen Mixer geben und ordentlich mixen bis das Eis komplett zerkleinert ist. es bildet sich dann eine sahnig-cremige Schicht. Ab in die Gläser und eiskalt genießen. Immer einen langen Löffel bereit halten, damit der leckere Scahum vom Rand gelöffelt werden kann.

_MG_2219

 

4 comments on “Pina Colada in Budapest”

  1. Hicks … hätte jetzt gerne eine Pina-Colada … doch am Nachmittag wäre das für mich ein totales no-go …
    Am Abend gerne …

    In Budapest war ich vor zig Jahren … eigentlich ein Grund mal wieder dort hinzufahren …

    Herzliche Grüße
    Jutta

  2. Du glaubst gar nicht, was du jetzt angerichtet hast. Ich will einen Pina Colada! JETZT! Einen echten, mit schön viel Rum (das find ich auch immer so cool im ausland… und es spart Geld;). Aaaaahhh, aber ich nehm doch grad Antibiotika!
    Böse bist du! 😉
    Liebe Grüße
    Tonia von Backenmachtfroh.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.