Kindheitserinnerungen. Da fallen mir gleich die Wauzis ein, die in einer herzzerreissenden Werbung darum gebettelt haben, aus dem Tierheim befreit zu werden. Natürlich haben meine Schwester und ich so lange gebettelt, bis wir einen bekommen haben. Neben Monchichi und allerhand Barbie-Puppen, haben die Wauzies dann ihren Platz gefunden. Die Barbies hab ich (Messi eben) natürlich noch mit diversem Zubehör !

Ausserdem erinner ich mich an zwei Kindersendungen: „Luzie, der Schrecken der Strasse„, die Luzie hatte so zwei kleine Knetmännchen und „Die Märchenbraut“ wobei ich mir da eigentlich nur an den Dackel erinnern kann.

Ausserdem war damals der Walkman total in und cool, genauso wie die Farbe NEON. Die unendliche Geschichte, Momo und ein seltsamer Film, den wir mit der Schule im Kino gesehen haben, ist mir noch in Erinnerung: „Flussfahrt mit Huhn„. Und es gab Stifte zum malen mit Geruch ! Da waren zum Beispiel Orangen drauf und dann hat der Stift danach gerochen ! Hmmm…. ich hatte sogar einen der hat nach Maiglöckchen gerochen.

So nun genug geschwafelt, die Wauzis wollen befreit werden und ich nenne sie jetzt mal „Kalter Hund“.

Zutaten: (für eine Kastenform)

400 g weiße Kuvertüre
275 g Kokosfett
2 Eier
25 g Puderzucker
300 g Schoko-Waffel-Gebäck; mit Nougatcreme gefüllt
100 g getrocknete Cranberrys

Kuvertüre hacken und mit dem Kokosfett über einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes dick-cremig aufschlagen. Kuvertüremischung unter die Eiercreme rühren. Wieder auf das warme Wasserbad stellen. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen. Etwas Schokocreme hineingeben. Waffeln nebeneinander darauflegen. Einige Cranberrys seitlich auf die Schokocreme streuen. Vorgang wiederholen und zu letzt mit Schokoschicht abschliessen. Über Nacht kalt stellen.

Ich habe die Hälfte der Zutaten genommen und 4 Miniförmchen damit gefüllt. Rezept kommt von Lecker.de, da ich die normale Butterkeks-Variante irgendwie zu blöd fand.

Ganz ehrlich ist mir persönlich die Sache viel zu süss, ich bin aber grundsätzlich kein „Kalter-Hund-Freund“, weil mir der pure Schokoladenanteil einfach viel zu gross ist (darf man das überhaupt sagen?! – ist aber so).

Und war das alles zum Thema PAMK ?! Wählt 1,2 oder 3 und „Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht.“

5 comments on “PAMK #2 – hier kommen die Wauzis alias kalter Hund”

  1. Hihi, an die Stifte habe ich seit Jahren nicht mehr gedacht! Am extremsten rochen sie direkt nach dem Anspitzen. Kalten Hund in weiss mit Waffelgebaeck habe ich noch nie gegessen. Klingt deutlich interessanter als der klassische kalte Koeter.

  2. Ohh ich habe eine kleine Püppi ( die ist nun 30 Jahre alt ) die Lutzi heisst .. ich habe die Serie geliebt !!!!

    Dazu fällt mir Hallo Spencer und der Drache ( ich glaube der hieß Nepomuk ) ein der immer gesagt hat :BBrrruaaaa, Ich will Dir fressen !!!
    Und diese Glazbildchen <3
    Die Stifte hatte ich auch, eine ganze Sammlung.
    Es gab auch Radiergummies davon und kleine hübsch bedruckte Blöcke !!
    Die haben alle lecker geschnuppert.

    Das Rezept ist auch, na klar, ganz toll !!!
    Mal etwas anderes als nur mit Schoki !
    Und diese Waffel Kekse .. sehr lecker !!!

    Alles liebe Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.