Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Heute habe ich mal wieder ein Frühstücksrezept für euch dabei. Ich backe wirklich jedes Wochenende frische Brötchen für die ganze Familie und ab und an braucht man da mal wieder ein neues Rezept. Leider hapert es meistens daran, das es mir zu spät einfällt und die wirklich guten Rezepte, in der Regel, 24 Stunden vor dem Verspeisen, vorbereitet werden müssen.

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Ich habe also heute Milchbrötchen dabei, aus dem Buch „Brot backen in Perfektion“ (mein eigenes). Wichtig, echt leckere Brötchen und Brote sind nicht in 30 Minuten fertig, sondern ihr müsst zeitig damit anfangen. Wer das mit den 24 Stunden vorher nicht hin bekommt, beginnt wenigstens nach dem Feierabend (so wie ich, hat auch funktioniert).

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Zutaten für 8 Milchbrötchen:

425 g Mehl
260 g Milch (laktosefrei oder normal)
8 g Salz
0,6 g frische Hefe
35 g Pflanzenmargarine
40 g Zucker
1 Ei

Zum Bestreichen:

1 Ei
2 EL Milch (laktosefrei oder normal)
1 Pr. Salz

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, in eine Schüssel legen, abdecken und 24 Stunden ruhen lassen. Alle 8 Stunden den Teig dehnen und falten (siehe Video). Wer das nicht mit den 8 Stunden hin bekommt, dann vor dem Abendbrot und vor dem schlafen gehen, den Teig falten. Am nächsten Morgen, den Teig in 8 Teile teilen und Rundwirken (auch siehe Video), ist total easy und sitzt nach einmal ausprobieren wie eine Eins. Jetzt die Zutaten zum Bestreichen vermengen und die Teiglinge damit einpinseln. Wer ewig Zeit hat, lässt die Teigstücke jetzt noch aufgehen und streicht sie anschließend nochmal mit der Eimischung ein. Wer keine Zeit schiebt die Teiglinge jetzt für 30 Minuten bei 50° C in den Ofen und pinselt nach 15 Minuten nochmal mit Eimischung ein. Anschließend schaltet ihr den Backofen auf 180 °C und backt die Brötchen weiter für ca. 35 Minuten auf der untersten Schiene.

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Die Brötchen sind super fluffig und schmecken absolut lecker. Am besten ist die Kombination mit Frischkäse und Marmelade. Ich habe die Brötchen frisch auf dem Ofen fotografiert und natürlich auch aufgeschnitten, in diesem Stadium kann man noch gar nicht sehen wie super locker der Teig ist. Deshalb habe ich noch ein, nicht ganz so professionelles Foto, für euch geschossen (ganz am Ende des Beitrages), bevor die Brötchen alle komplett aufgegessen waren.

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Wer also Lust und Zeit hat, sollte die Brötchen unbedingt ausprobieren, ich habe die Latte zu Hause leider jetzt ganz schön hoch gehängt und alle wollen jetzt nur noch die Milchbrötchen essen. Übrigens kann ich euch das Buch auch nur wärmstens empfehlen, es sind so viele tolle Rezepte dort drin oder ihr schaut direkt auf dem Plötzblog vorbei. Übrigens die Brötchen sind laktosefrei, wer laktosefreie Milch auch nicht verträgt, nimmt Hafer-, Soja- oder Cashewmilch.

Luftige Milchbrötchen für das Wochenendfrühstück // Fluffy Buns for your breakfast by http://babyrockmyday.com/luftige-milchbroetchen/

Und hier das fluffige Innenleben des Milchbrötchens.


Luftige Milchbrötchen


Portionen: 4 Personen
Autor: Rebecca von www.babyrockmyday.com
Zutaten
  • 425 g Mehl
  • 260 g Milch (laktosefrei, normal, vegan)
  • 8 g Salz
  • 0,6 g frische Hefe
  • 35 g Pflanzenmargarine
  • 40 g Zucker
  • 1 Ei
Für den Einstrich
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch (laktosefrei, normal, vegan)
  • 1 Priese Salz
Anleitungen
  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, in eine Schüssel legen, abdecken und 24 Stunden ruhen lassen. Alle 8 Stunden den Teig dehnen und falten (siehe Video). Wer das nicht mit den 8 Stunden hin bekommt, dann vor dem Abendbrot und vor dem schlafen gehen, den Teig falten. Am nächsten Morgen, den Teig in 8 Teile teilen und Rundwirken (auch siehe Video), ist total easy und sitzt nach einmal ausprobieren wie eine Eins. Jetzt die Zutaten zum Bestreichen vermengen und die Teiglinge damit einpinseln. Wer ewig Zeit hat, lässt die Teigstücke jetzt noch aufgehen und streicht sie anschließend nochmal mit der Eimischung ein. Wer keine Zeit schiebt die Teiglinge jetzt für 30 Minuten bei 50° C in den Ofen und pinselt nach 15 Minuten nochmal mit Eimischung ein. Anschließend schaltet ihr den Backofen auf 180 °C und backt die Brötchen weiter für ca. 35 Minuten auf der untersten Schiene.