Ich weiss, ich weiss, eigentlich hat man die letzten Tage nur mit Essen verbracht und mag eigentlich nach der Flut an Köstlichkeiten und Schlemmerei nicht mehr daran denken. Aber wie jedes Jahr steht plötzlich Silvester (ich finde viel zu kurz nach Weihnachten) vor der Tür und schon geht es mit der Essenfrage weiter.

Ob zu Hause alleine, beim Fondue oder zusammen mit Freunden, neben Tomate-Morzarella und dem obligatorischen Kartoffel- oder Nudelsalat braucht man auch immer etwas leckeres als Dessert. Ich bin ja ein Mensch der es praktisch liebt und wenn es dann noch schnell geht: wunderbar. Wir haben festgestellt das doch altbewährtes und altbekanntes immer super ankommt. Stellt man irgendwo eine Schüssel mit Gumminbären hin, so ist die meistens gleich leer – das gleiche passiert mit Negerküssen (ich glaube man sagt jetzt Schokoküsse) witziger Weise werden die immer sofort aufgegessen, obwohl sich die niemand – einfach mal so , sonst kaufen würde.

Und deshalb gibt es bei uns immer: Wackelpudding und damit der nicht ganz so plump rüber kommt, gibt es bei uns Himbeere².

Ihr braucht dazu nur:  1 Packung Wackelpudding und Himbeeren. Da Silverster ansteht, gibt es bei uns gerade Unmengen zu kaufen, es gibt sie aber auch im Tiefkühlfach und die nehme ich fast immer dafür. Wackelpudding einfach nur nach Packungsanleitung zubereiten und zum Ende hin die Himberren dazu geben, so das diese auftauen aber nicht zerkochen. Sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt auch noch. Zusätzlich kann man den Wackelpudding einfach in Weingläser oder in Cocktailgläser füllen und schon hat man einen edlen Look.

Die Party kann also starten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.