Urlaub machen ist erst so richtig schön, wenn man seine liegengebliebende Arbeit und all die fiesen Dinge der Urlaubsvertretung überhelfen kann. Glücklicherweise haben meine Urlaubsvertreterinnen alle freiwillig zugestimmt! Die zweite im Bunde ist Bianca vom Blog: ELBCUISINE. Für all die lieben Leser die hier und heute etwas kommentieren, ich kann es erst nach dem Urlaub freigeben – also keine Angst – es dauert nur etwas länger !

elbcuisine_erbsenminzchilicreme_1

Mrs. Baby Rock My Day hat mich kürzlich gefragt, ob ich für sie einen Urlaubspost verfassen würde. Klar wollte ich das, ihr Blog ist sehr schön und ich fühlte mich geehrt! Und Bloggerfreundinnen sind etwas ganz Besonderes! Hhmm – blieb die Frage, mit WAS könnte ich Mrs. Baby Rock My Day eine Freude machen? Ich studierte natürlich erstmal ihren Blog und sofort blieb mir der Satz in der kleinen netten Beschreibung rechts auf ihrer Seite in meinem Kopf hängen: “Ich liebe die Farbe grün!”

Ich dachte mir also, es soll etwas Grünes werden und zufällig stand die “Erbsen-Minz-Chili-Crème” auf meiner Nachkochliste (schreckliches Wort!). Ehrlich gesagt, dauerte es etwas länger, denn ich hatte erst ein Rezept von einem Bohnen-Erbsen-Aufstrich. Dieser sah zwar hübsch aus, aber die Bohnen in Kombination mit Parmesan und Knoblauch war viel zu streng und schmeckte nicht so lecker. Mein Mann wollte es noch nicht mal probieren!!! Also war ich auf der Suche nach etwas leichterem und dachte mir gleich, mehr Erbsen oder nur Erbsen wäre viel leckerer und so kam ich auf die Erbsencreme aus der Kochbuchvorstellung der FREUNDIN des Buches “Willkommen im Gemüsegarten”.

Ich fand, Chili musste unbedingt dazu, der Farbe wegen und um den Geschmack abzurunden …

elbcuisine_erbsenminzchilicreme_2

 Erbsen-Minz-Chili-Crème

Zutaten:

300 g Erbsen (gefroren)

Meersalz, Pfeffer

1/4 TL Piment d’Espelette

1 Chili

2 EL Schmand

3 Stängel Minze

1/2 Limette

Zubereitung

Die Erbsen in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Mit Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette und Schmand und fein geschnittenen abgezupften Minzblättchen pürieren. Mit etwas Saft einer frischen Limette abschmecken.

Für Rebecca habe ich kleine Herzchen aus geröstetem Toast ausgestochen und damit bestrichen. Lecker ist die Crème auch auf geröstetem Baguette vom Grill o.ä.

Bon Appétit!

elbcuisine_erbsenminzchilicreme_3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.