Tipps für Weihnachten http://babyrockmyday.com/weihnachtstipps/

Heute geht es wieder weiter mit den Tipps für Weihnachten. Und was für ein Wunder, es gibt nochmal Plätzchen und zwar Grümmelplätzchen. Im Pfeffernüsse-Beitrag hatte ich ja schon berichtet, das Plätzchen ausstechen nicht so ganz meins ist. Bei den Schneeflöcken Plätzchen sind es ja auch nur Kreise geworden.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Auch bei den Grümmelplätzchen geht es weniger um die Optik als um den Geschmack, heißt auch Menschen mit zwei linken Händen oder Plätzchen-Ausstech-Phobie können die leckeren Teilchen im Handumdrehen machen, ohne stundenlang zu Fluchen oder alles in den Müll zu klatschen.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Übrigens, auch ohne Streusel, Zuckerperlen und kreischigem Zuckerguss kommen die Plätzchen auch echt gut bei Kindern an (zumindest bei meinen). Ausserdem hab ich festgestellt, das Kinder es zwar super witzig finden, Plätzchen kreischebunt zu dekorieren, den bunten Overload essen wollen sie dann aber nicht. Ich erinnere mich an tiefblauen Zuckerguss und mindestens zwanzig Zuckerperlen auf dem Kekse… der dann im Januar immer noch in der Dose lag.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Zutaten für 2 Bleche Grümmelplätzchen

200g Butter (Zimmertemperatur)
100g brauner Zucker
1 Ei
250g Mehl
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
100g gemahlene Haselnüsse
100g gehackte Mandeln
100g Grümmelkandis
Dunkler Kuchenguss

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Butter, Zucker und Ei schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig in zwei Hälften teilen. Jetzt Arbeitsfläche mit einem Backpapier auslegen und etwas Mehl auf das Papier geben und auf dem ganzen Papier verstreichen. Jetzt die eine Teighälfte auf das Papier legen und zu einer Rolle formen. Jetzt die Rolle mit dem Papier einschlagen oder jetzt auch gerne die Rolle zu einem Viereck formen (wie bei mir). Eurer Teig müsste jetzt der Länge nach in dem Papier eingeschlagen sein. Mit der zweiten Teighälfte genau so verfahren. Teig über Nacht in den Kühlschrank legen.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Nach der Ruhepause den Teig mit einem Messer in Scheiben schneiden und diese auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech, legen. Bei 200°c ca. 15 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Jetzt den Kuchenguss erwärmen und die Grümmelplätzchen mit der Ecke reintunken, trocknen lassen und fertig. Die Dinger gehen weg wie warme Semmeln, selbst auf Arbeit sind sie super angekommen. das Rezept stammt übrigens aus dem Buch Advent, Advent vom Hölker Verlag.

Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen // Candy Cookies for Christmas by http://babyrockmyday.com/gruemmelplaetzchen/

Wem es so geht wie mir, dass ich natürlich vor dem Regal im Supermakt stand und es keinen Grümmelkandis gab, nur 2 andere Sorten Kandis: nehmt den, der am kleinsten ist. Ich habe mutigerweise Krusten Kandis gekauft. Die Stücken hatten Bonbongröße und ich durfte dann die Klopper in einem Mörser zerkopfen… ganz tolle Sache.

 

 

2 comments on “Tipps für Weihnachten: Grümmelplätzchen”

  1. Grümmelzucker hab ich ja schon öfter mal bei uns im Rewe gesehen – aber bis auf Tee ist mir nicht viel dafür eingefallen. Plätzchen backen sollte ich wohl auch mal 🙂 Die sehen toll aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.