Griechische Honig Mini Gugel // Mini bundt cakel with honey

Im letzten Beitrag hab ich euch die Frauenpower-Manufaktur von My Honey vorgestellt. Honig made in Germany aus bestem Waldhonig. Meine Aufgabe war eine ziemlich schwierige, nämlich den Honig sinnvoll einsetzten. Ich hab ziemlich lange hin und her überlegt, da der Mister aber immer noch diätet und ich an akuter Unterzuckerung leide, gab es nur eine Lösung! Das erste Werk muss etwas Süßes, gebackenes sein. Ausserdem steht der Valentinstag vor der Tür, also willkommen Griechische Honig Mini Gugel.

Griechische Honig Mini Gugel // Mini bundt cakel with honey

Zutaten für 18 griechische Honig Mini Gugel:

Butter zum ausfetten der Form (ist bei meiner nötig)
1/4 Vanilleschote
50 g Butter
50 g Puderzucker
1 Ei
1 Pr. Salz
10 g gehackte Nüsse
30 g gemahlene Nüsse
50 g Mehl
15 g Vanilleschokolade
20 g Bourbon-Vanille Honig
65 g Griechischen Sahnejoghurt

Griechische Honig Mini Gugel // Mini bundt cakel with honey

Gugelform ausfetten. Butter schmelzen. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Puderzucker zur Butter geben und alles gut aufschlagen. Ei und Salz hinzugeben und unterschlagen. Mehl und Nüsse vorsichtig unterrühren. Schokolade klein hacken und mit dem Honig und dem Joghurt unterheben. Die Masse in die Form füllen und bei 210°C für 15 Minuten backen.

Griechische Honig Mini Gugel // Mini bundt cakel with honey

Die kleinen Kugel sind ein Traum in Vanille, der Geschmack ist auch dank des Honigs sehr intensiv. Die Nüsse bringen den gewissen Kick in die Konsistenz, hab ich eigentlich gesagt, dass ich Gugel sehr liebe? Und Gugel passen auch ganz wunderbar zum Valentinstag.

3 comments on “Griechische Honig Mini Gugel”

  1. Ohhh ich liebe Minigugl! Mit Abstand das am häufigsten in meiner Küche gebackene Gebäck – danke für das tolle Rezept, ein Grund mehr mal wieder welche zu machen 🙂
    LG
    Ela

  2. Das ist eins der besten Rezepte, die ich seit langem gefunden habe, liebe Rebecca! Ich habe deine Bilder dazu auf Facebook gesehen und musste sie sofort nachbacken.
    Da ich natürlich nicht alles zuhause hatt, habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt und die Version heute bei mir auf dem Blog gezeigt.
    Danke, für das tolle Rezept!

    Ganz liebe Grüße, Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.