Wir haben heute Morgen das Rezept aus der „Lecker Bakery“ ausprobiert. Besonders praktisch – die Zutaten sind (denke ich) in jeder Küche verfügbar und man kann das Rezept je nach Bedarf variieren. Besonders Klasse stell ich mir das zu einem Brunch vor. Die Toastmuffins sind sehr reichhaltig somit spart man sich noch unmengen an Brötchen aufzutischen 🙂

Zutaten für 6 Muffinförmchen:

6 Scheiben Toast

Butter oder Margarine zum bestreichen (wir hatten Lätta und es hat auch geklappt)

6 Eier

6 Scheiben Frühstücksschinken

Wir hatten noch Kartoffelscheiben vom Vortag die wir mitreingetan haben, geriebenen Käse oder auch Tomate stell ich mir auch lecker vor. Die Eier habe ich nicht einzeln, wie auf dem Foto dazu gegeben, sondern ich habe die Eier verquirlt und ordentlich gewürzt und dann dazugegossen. Deshalb ist mein Foto auch nicht so schön anzusehen wie in der Zeitschrift, war aber trotzdem lecker.

Toast mit dem Nudelholz platt rollen und dann mit Butter/Margarine bestreichen. Mit der befetteten Seite nach unten in die Muffinform legen. Jeweils eine Scheibe Schinken in die Toastmulde legen. Wer möchte legt auch seine Extra-Zutat (Kartoffelscheibe) in die Mulde. Nun Ei dazu und ab in den Backofen geben.

Bei 175°c  (in der Bakery stand 15 Min. bei mir waren es 30 Min.) in den Ofen – fertig.

Da die Toastmuffins doch ganz schön reichhaltig waren, war das eine prima Grundlage um den Vormittag länger unterwegs zu sein. In Berlin war gestern Nachmittag schon der Insline-Skater-Marathon und heute der 39. Berlin-Marathon und da die Rennstrecke direkt eine Querstrasse weiter liegst, ist es seit 8 Jahren Tradition, morgens auf die weltbesten und schnellsten der Läufer zu warten und diese anzufeuern.

So keep on runnin´…

2 comments on “Frühstück à la „Lecker Bakery“ mit Toast-Muffins”

  1. Pingback: Hoppel di Hopp – {Quarckbrötchen} kommen auf den Tisch (oder warum der Mister sie “Sherpa-Brötchen” nennt) | Baby Rock My Day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.