Eis7

Eis ist das Thema, denn im Sommer esse ich furchtbar gerne Eis. Und damit ich nicht täglich mein Geld zum kleinen Italiener tragen muss- dachte ich ein Eis-Buch wäre eine tolle Sache. Also auf zu Hugendubel und mich durch die Eis-Bücher gewühlt. Und ganz schnell war klar, dass es gar nicht so einfach ist ein normales, gutes Eisbuch zu finden. Entweder es gab nur Eistorten im Buch, ein Buch war ohne Bilder oder es gibt nur seltsame befremdliche Sorten.

Eis2

Der AT-Verlag hat mir liebenswerter Weise ein Exemplar des Buches: Eis von Elisabeth Johansson zur Verfügung gestellt. Haptik: das Buch ist in einer Art Leinenoptik und fässt sich wirklich gut an, auch die Seiten sind auf griffigem und dicken Papier. Die Bilder sind alle fantastisch und ganzseitig. Eis3
Unterteilt ist das Buch in:

          • Willkommen
          • Eiscreme
          • Parfait, Semifreddo und Frischkäseeis
          • Paletas und Ice Pops
          • Sorbet und Granité
          • Eisterrinnen, Eistorten klassische Eisspezialitäten
          • Spezielle Eissorten
          • Saucen und Garnituren
Und das verteilt über 153 Seiten. Das wichtigste ist aber das Vorwort zur Eiscreme, in dem die Autoren erklärt, dass das Eis zwar in eine Eismaschine kann, aber danach grundsätzlich weiter im Eisfach gefrieren muss, da die Eismaschine das Eis niemals kalt genug bekommt. Super, denn meine Eismaschine hat, wenn überhaupt immer nur eine Soft-Eis artige Masse produziert und jetzt weiss ich, dass sie dafür gar nichts kann.

Eis4

Alle Eiscreme-Sorten sehen absolut lecker aus, traditionelle und neuen Eissorten halten sich die Waage.  Das Gleiche gilt für die Parfaits. Auch bei den Paletas (Wassereis) gibt es eine ganze Menge Variationen, die auch mal mit Alkohol und Saft daherkommen.

Eis6

Sehr überrascht hat mich das Kapitel Saucen und Garnituren, da hier unglaublich leckere Beilagen für das Eis aufgelistet sind, von Keksen über Saucen bis hin zu Streuseln. Das Buch deckt auf jeden Fall alle Geschmäcker und Arten von Eis ab und bekommt von mir 5 von 5 Punkten.

Ich habe ein Karamell-Eis gemacht und was daraus wurde: lest ihr im nächsten Beitrag 🙂

 

4 comments on “Eis – Elisabeth Johansson”

  1. Klingt super das Buch, ich glaube das lege ich mir zu 🙂 Ich habe auch schon lang „The Icecreamists“ auf meiner Wunschliste, das einige Blogger toll fanden, falls du noch mehr Inspiration suchst.. Das hier merke ich mir auf jeden Fall auch 🙂
    LG
    Ela

  2. Oh Mann, selbstgemachtes Eis ist das ALLERBESTE! Ich fürchte, ich muss dieses Buch kaufen. Verdammt. Ich habe inzwischen mehr Kochbücher als Schuhe (und das ist wirklich schwer!)

    Allerliebste Grüße
    Carina

  3. Pingback: Karamell-Eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.