Degusta-Box Juni 2015 1

Kooperationen

Ich teste heute wieder die Degusta Box Juni das ist eine Lebensmittel-Box die monatlich per Abo bezogen werden kann und marktneue Markenprodukte aus dem Lebensmittel/Food-Bereich enthält. Die genauen Details wie das mit der Degusta-Box funktioniert, findet ihr hier. So nun aber zur Box: Vorteil: ich habe vorher per Mail die Versandbestätigung bekommen und dazu die Ankündigung wann die Box genau bei mir eintreffen wird. Sehr gut, denn in Berlin hat der Paketmann keine Lust das Paket beim Nachbarn abzugeben und die Rennerei zur Post finde ich immer grundsätzlich lästig.

Degusta-Box Juni 2015 2

Folgende Produkte waren in meiner Degusta Box Juni
  • 1 x Bernbacher „Im Nu Nudeln“ 1,29€
  • 1 x EMCUR Bio Matcha 6,99 €
  • 1 x Juzzy Limonade 1,49 €
  • 2 x Somersby je 1,29 €
  • 1 x Knorr Tomatensuppe1,19 €
  • 1 x Safran & Friends Iranisches Konfekt 4,99 €
  • 1 x Veggie Crunch Cashew Caramel Crunch 2,49 €
  • 1 x Mentos Now Mints 1,39 €
  • 1  Reisfit Risbellos

Degusta-Box Juni 2015 3

 

Was ist jetzt der Vorteil solch einer Box?! Als erstes sind die Produkte in der Box mehr Wert als ihr dafür bezahlt, zweitens bekommt ihr Produkte die ihr vielleicht nicht beim Supermarkt des Vertrauens bekommt oder auch Produkte die ihr euch für gewöhnlich gar nicht kaufen würdet. Klar ist, dass nicht jeder Geschmack mit jeder Box getroffen werden kann.

Degusta-Box Juni 2015 5

 

Was ich getestet habe:
Als erstes wurde das Konfekt getestet, dass lag leider jenseits meiner Zucker-Toleranz-Grenze und war mir um lägen zu süß – schade. Der Cashew Caramel Crunch wurde auch sofort gekostet – ich liebe eh alles was mit Cashews zu tun hat, war sehr lecker.

Degusta-Box Juni 2015 7

 

Die Limo wartet noch im Kühlschrank, so wie auch die Rispellos, die hören sich super lecker an, leider ist der Brennwert genau so hoch als wenn ich eine Packung normale Chips esse, da vermisse ich jetzt leider den „gesunden Faktor“.

Degusta-Box Juni 2015 8

Von Somersby kannst ich bis jetzt nur den Apple Cidre, um so schöner war es das es noch die Sorte Blackberry zum testen gab. Beide Sorten sind als Drink in unseren Gläsern gelandet und ganz ehrlich, wir haben und nach dem ersten Glas geärgert das wir jeweils nur eine Flasche im Haus hatten. Rezept für euch kommt im nächsten Beitrag!Degusta-Box Juni 2015 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.