Ich hoffe ihr habt alle unsere wunderbare Pre-Halloween-Party bestaunt, die wir Dank Party-Inspirations und den Shops BabyBellyParty und MyBridalShower  feiern konnten. Die Labels für die Strohhalme und die Flaschen habe ich im Netz gesehen. Den Link zu einer großen Auswahl an freien Printables findet ihr hier….

Die keinen Milchflaschen sind immer der absolute Hit. Wir haben Cranberry-Saft reingefüllt, es gehen natürlich alle anderen roten Säfte. Und schon hat man einen passablen Grusel-Trunk für die Jüngeren. Und auch die älteren fanden das noch ziemlich cool.

Die Muffins habe ich nach diesem Rezept hier gebacken – ich backe alle Muffins und Cupcakes nach diesem Rezept, weil es super variable ist und der Teig locker und saftig ist.

Zutaten für Blutige Muffins:
350g Mehl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
225 g Margarine
300 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
4 Eier
150 ml Buttermilch
1 Apfel

Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier unterschlagen. Apfel entkernen und schälen. Klein schneiden und in der Buttermilch mit einem Pürierstab zerkleinern und zum Teig geben. Mehl, Prise Salz und Backpulver mischen und kurz unterrühren.

Teig in die Förmchen füllen und bei 175 °C 20-25 Min. Backen. Stäbchenprobe – je nach Muffinformgröße kann es auch länger dauern.

Als Topping hab ich Schlagsahne mit Frischkäse aufgeschlagen und habe 2 EL Puderzucker dazu gegeben. Besser schmeckt aber Frischkäse mit weißer Schokolade.

Für die blutige Optik habe ich Himbeer-Sirup mit roter Lebensmittelfarbe vermischt und hab diese dann über das Topping geträufelt.

Die Glassplitter haben wir aus Zucker und Wasser hergestellt. Das Verhältnis ist 1 Teil Wasser 3 Teile Zucker. Das Ganze aufkochen lassen, bis das Wasser verdampft ist. Der Zucker wurde bei uns plötzlich krümmelig-bröckelig und schmolz dann. Bitte die Hitze ganz gering halten, sonst brennt der Karamell gleich an. Wenn die Masse flüssig ist, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen und die Masse dünn verteilen. Das Ganze wird ziemlich schnell fest und kann dann in Splitter gebrochen werden. Leider sind die Splitter nicht ganz farblos, im www gibt es aber professionelle Anleitungen für farbloses Glas.

6 comments on “Blutige Muffins mit Glasscherben und Vampirdrinks”

  1. Cool, eine Pre-Halloween-Party werden wir am übernächsten Wochenende auch feiern, wo ich das alles hier sehe, freu ich mich gleich noch vieeeel mehr darauf 😀

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

  2. Eine Pre-Halloween-Party werden wir dieses Jahr auch machen, nachdem es für viele letztes Jahr an Halloween ein wenig stressig war direkt nach der Arbeit zeitig zur Party zu kommen. Ist auch für uns als Gastgeber viel entspannter, wenn man es auf ein Wochenende legt. Tolle Vorschläge, die Cupcakes sind wirklich toll geworden.

  3. Die Glassplitter finde ich toll! Bei den Dingern muss ich irgendwie an Dexters Objektträger denken. Danke fürs Verlinken der Printables. Da sind ja viele tolle Sachen bei.

  4. Die sind aber toll! 🙂 Ich wollte die auch schon sauoft machen, aber dann vergesse ich es immer vor Halloween XD Nächstes Jahr dann.
    Mir fällt noch ein: Anstatt Saft könnte man auch rot gefärbte Milch in die Fläschchen füllen 😀 mit Erdbeergeschmack vllt 🙂 Das könnte von der Konsistenz wie Blut wirken ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.