Angel Cake by http://babyrockmyday.com/angel-cake/Am Wochenende stand bei uns backen an: Himmlischer Engelskuchen alias Angel-Cake. Das Rezept hatte mich aus zwei verschiedenen Büchern angelacht und da der Kuchen innen ja schneeweiß werden sollte, hab ich mich auf den Kuchen besonders gefreut. Im Rezept stand das der Kuchen mit viel Früchten  serviert werden soll – also hab ich nochmal ganz lecker duftende Erdbeeren gekauft und los ging es.

10 Eiweiß mussten in den Teig – da blieb die Frage offen was man denn so mit 10 Eigelb anstellen soll. Ich hab für einen anstehenden Kindergeburtstag gerade eine Mini-Springform gekauft und so haben wir noch einen Mini-Schoko-Kuchen gebacken. Leider konnte ich den Kuchen nicht mehr fotografisch festhalten weil eine Gruppe gefräßiger raupen diesen gleich weggemampft hat – war wie gesagt ja auch ein Mini-Kuchen  🙂

Leider war mein Engelskuchen innen nicht schneeweiß,  sondern eher normal  – schade.

Angel Cake by http://babyrockmyday.com/angel-cake/

 Zutaten Angel Cake:

10 Eiweiß
1 TL Weinsteinbackpulver (gabs hier nicht ich hab 50% normales Backpulver; 50% Backnatron genommen)
170 g Mehl
180 g Puderzucker
1 Pk. Vanillezucker
1/2 TL abgeriebene Zitrone
1/4 TL Bittermandelaroma

Eiweiß und Backpulver steif schlagen. Gesiebtes Mehl und Puderzucker in kleinen Portionen vorsichtig unterheben. Danach Vanillezucker, Aroma und Zitronenschale unterheben. Teig in die Form füllen und  vorsichtig glattstreichen. Bei 160 °C ca 50 Minuten backen.

Der Kuchen hat nach dem backen eine leicht federnde Konsistenz. Vor dem Essen eine Tag abgedeckt ruhen lassen. Mit frischen Beeren oder Obst und Schlagsahne servieren.

Das Rezept stammt aus: „Süsse Sünden“ – The Hummingbird Bakery.

Angel Cake by http://babyrockmyday.com/angel-cake/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.